Am Mittwoch, den 17. Juni 2020 um 18:30 Uhr
Bei Zoom: https://bit.ly/2XSHXBa
„Wackersdorf“- Der Film, der auf wahren Begebenheiten beruht, thematisiert die Anti-AKW-Bewegung. Es ist ein Film von Willkür und Widerstand, von Gehorsam und Zivilcourage und zeigt wie wichtig es ist zu zweifeln, mutig zu sein und für demokratische Werte aufzustehen. Damals wie heute.

Dabei verbindet der packende Film die Schlagkraft des Widerstandes vor 30 Jahren mit der künstlerischen Freiheit der Fiktion und hinterfragt, ab wann wird das Recht zu demonstrieren zum zivilen Ungehorsam und lässt sich dieser rechtfertigen?

Dabei ist dieses Thema höchst aktuell, schließlich hat der Berliner Verfassungsschutz erst vor einem Monat „Ende Gelände Berlin“ als linksextrem, auch aufgrund ihrer Braunkohleproteste, eingestuft. Auch andere Umweltbewegungen wie etwa „Fridays for Future“ lassen Parallelen zu den Anti-AKW-Bewegungen erkennen und werfen dennoch die gleiche Frage auf: Ist ziviler Ungehorsam gerechtfertigt und wenn ja, ab wann?

Wir laden Dich zu einem entspannten Filmabend mit anschließend spannender Diskussion ein, wo wir diese und weitere Fragen mit Dir diskutieren wollen.

Los geht es am Mittwoch, den 17. Juni 2020 um 18:30 Uhr. Aufgrund der aktuellen Situation wird auch diese Sitzung wieder digital stattfinden. Wir nutzen dafür das Portal Zoom, dafür musst du einfach diesem Link folgen: https://bit.ly/2XSHXBa

Der Zugang hierfür ist passwortgeschützt. Daher scheibe uns einfach eine E-Mail, wenn wir Dein Interesse geweckt haben. Wir werden Dir dann das Passwort mitteilen. Falls Du bei der Anmeldung Hilfe benötigst, helfen Dir natürlich auch hier gerne weiter!

Unter dieser E-Mail-Adresse erreichst Du uns: vorsitz@jusosmitte.de

Für unsere Sitzung ist kein Vorwissen nötig, egal ob Du Neumitglied, Gast oder langjähriges Mitglied bist – alle Interessierten sind wie immer herzlich willkommen!

Bis dahin – bleib gesund!

Kategorien:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar