Wann:
19. Juni 2019 um 19:00 – 21:30
2019-06-19T19:00:00+02:00
2019-06-19T21:30:00+02:00
Wo:
Kallasch& - Moabiter Barprojekt
Unionstraße 2
10551 Berlin
Preis:
Kostenlos
Die Rap-Szene in Deutschland hat die Musikcharts fest im Griff. Egal, ob Capital Bra, 187-Straßenbande, Raf Camora oder Shindy: Woche für Woche belegen Deutschrapsongs die vorderen Plätze der Charts. 

Frauen finden in der öffentlichen Wahrnehmung kaum statt. Natürlich gibt es Ausnahmen. Aber es besteht der Eindruck, dass Frauen im Rap eine untergeordnete Rolle zukommt. Rap hat gerade unter Jugendlichen eine große Reichweite und wirkt nicht zuletzt auf die Herausbildung der eigenen Persönlichkeit ein. Doch wie soll damit umgegangen werden, dass das gängige Bild von Frauen in den Texten, Videos oder Interviews von vielen Künstlern und einigen Künstlerinnen im Rap immer noch anderen Maßstäben unterliegt? Warum werden Frauen häufiger für ihr Äußeres oder ihre Texte kritisiert als es bei Männern der Fall ist? 
Und wie soll ein progressiveres Verständnis von Frauen im Rap aussehen? Und welche Rolle kommt dabei politischen Organisationen zu? 

Komm vorbei und diskutiere mit uns und unseren Gästen:
Jule Wasabi Redakteurin und Podcasterin „Schacht & Wasabi“
Kitty Kat Rapperin (angefragt)
Hadnet Tesfai Moderation und Journalistin (angefragt)

Ganz gleich ob du neu eingetreten oder schon lange aktiv bist: alle Interessierten sind bei uns herzlich Willkommen! Wie immer wird Vorwissen nicht benötigt oder vorausgesetzt!

Kategorien:

Florian Becht

Florian ist stellvertretender Vorsitzender der Jusos Berlin-Mitte und als Admin auf dieser Webseite tätig.