Jusos in die Parlamente! Wir geben der jungen Generation in der Politik eine Stimme und vertreten sie direkt in den Parlamenten. Der Generationenwandel kommt nur mit uns. Hier stellen sich die Jusos vor, die für dich in den Parlamenten sitzen:

Im Deutschen Bundestag

Annika Klose 

Hey, ich bin Annika – geboren im Juni 1992 in Dortmund, aufgewachsen in Clausthal-Zellerfeld (Niedersachsen) und mit 19 Jahren im Jahr 2011 nach Berlin gezogen. Hier habe ich an der Humboldt-Uni im Bachelor und Master Sozialwissenschaften studiert. 

Was mich schon immer beschäftigt hat, ist die soziale Ungleichheit in unserer Gesellschaft. Bereits zu meiner Schulzeit habe ich mich für eine gerechtere Bildung an meiner Schule eingesetzt. Nach meinem Umzug nach Berlin im Jahr 2011 setzte ich mein Engagement für mehr Bildungsgerechtigkeit fort, indem ich mich in den studentischen Gremien an meiner Uni einbrachte. Darüber hinaus arbeitete ich bei einem Verein mit, der in Unterkünften für Geflüchtete kostenlosen Deutschunterricht anbot. Darüber fand fand ich dadurch meinen Weg zu den Jusos und der SPD, denn ich suchte nach gleichgesinnten Mitstreiter*innen für eine gerechtere Gesellschaft. 

Mein politisches Engagement begann bei den Juso Hochschulgruppen Berlin. Hier war ich einige Jahre im Studierendenparlament der Humboldt-Universität aktiv und von 2014 bis 2015 im im Bundesvorstand der Juso-Hochschulgruppen. In dieser Funktion war ich auch studentische Beraterin in der AG Bildung und Forschung der SPD-Bundestagsfraktion. 

Parallel engagierte ich mich bei den Jusos Berlin Mitte – vor allem im Kampf gegen Armut, für ein starkes Recht auf Asyl sowie soziale Teilhabe für alle. 2015 wurde ich zur Landesvorsitzenden der Jusos Berlin gewählt und blieb bis 2020 im Amt. In dieser Funktion arbeitete ich im Landesvorstand der SPD Berlin und im Juso-Bundesverband mit. Insbesondere die Abschaffung von Hartz IVdas kostenlose Schüler*innenticket für den öffentlichen Nahverkehr und ein günstigeres Sozialticket und eine humane Asyl- und Migrationspolitik sowie die Weiterentwicklung unserer Vision des demokratischen Sozialismusund einer feministischen Gesellschaft waren in diesen Jahren die prägenden Themen. Im Jahr 2017 nahm ich an einer Seenotrettungsmission der Organisation Sea Eye e.V. teil um auf das Sterben im Mittelmeer aufmerksam zu machen und die SPD zum Handeln zu bringen.

Besonders prägend waren auch die Kampagnen gegen die Großen Koalitionen im Bund und Berlin. Während wir im Land Berlin im Jahr 2016 die GroKo endlich durch eine R2G-Koalition ablösen konnten, kämpften wir auf der Bundesebene lange vergeblich. 

Um endlich eine progressive Regierungspolitik auch auf der Bundesebene voranzubringen, kandidierte ich 2021 im Wahlkreis Mitte für den Deutschen Bundestag. Über den Listenplatz 4 der SPD Berlin zog ich ein und bin seither Mitglied in den Ausschüssen für Arbeit und Soziales und für Petitionen. Nach dem jahrelangen Kampf gegen Hartz IV freue ich mich besonders, dass ich als Hauptzuständige für die SPD-Bundestagsfraktion das neue Bürgergeld verhandelt habe und auch an der Kindergrundsicherungmitwirke.

Neugierig geworden? Dann komm‘ doch gerne mal im Bundestag oder in meinem Wahlkreisbüro in der Turmstraße 81 vorbei. Ich empfange immer wieder Besucher*innengruppen im Bundestag. Solltest du auch Lust dazu haben, dann melde dich gerne bei meinem Wahlkreisbüro: annika.klose.wk@bundestag.de

Website: https://www.annikaklose.de 
Instagram: @annikloseberlin
Twitter: @AnniKlose
Facebook: @AnnikaKlose.BerlinMitte

Im Berliner Abgeordnetenhaus

Mathias Schulz 


https://www.mathias-schulz.berlin 

In der Bezirksverordnetenversammlung von Mitte 

Lucy Demers 
Clarissa Schiffel 
Anton Beling 

https://www.spd-fraktion-mitte.de/index.php